F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Katzelmacher
Deutschland   1969    88 min        
 

 
Standort  Regisseure A-Z
  
Genre  Sozialdrama   Drama
Stichwort  schwarz-weiß   Autorenfilm   Gesellschaftskritik   Migration / Integration   Filmverlag der Autoren   Extra Kurzfilm   Low-Budget
Awards  dt. Filmpreis: Bester Film (Gold) für Rainer Werner Fassbinder
dt. Filmpreis: Bestes Drehbuch für Rainer Werner Fassbinder
Sprachen  Deutsch   
  
Regie Rainer Werner Fassbinder  
Drehbuch Rainer Werner Fassbinder  
Hauptrolle Hanna Schygulla   Irm Hermann   Lilith Ungerer   Elga Sorbas   Rudolf Waldemar Brem  
Nebenrolle Harry Baer   Peter Moland   Hans Hirschmüller   Doris Mattes  
Kamera Dietrich Lohmann  
Musik Peer Raben  
Produzent Peer Raben  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Warum läuft Herr R. Amok?

Liebe ist kälter als der Tod

Warnung vor einer heiligen Nutte

Berlin Alexanderplatz

Händler der vier Jahreszeiten

Die bitteren Tränen der Petra von Kant

Götter der Pest

Faustrecht der Freiheit

Deutschland im Herbst

Die Ehe der Maria Braun

Lili Marleen

Die dritte Generation

Dogfight

Der amerikanische Soldat

Whity

Rio das Mortes

 

Marie gehört zu Erich. Paul schläft mit Helga. Peter lässt sich von Elisabeth aushalten. Rosi treibt es für Geld mit Franz. Im Hinterhof, auf dem Spielplatz, in ihren Wohnungen treffen sie sich - einzeln, paarweise oder die ganze Gruppe: Sie öden sich an, trinken, langweilen sich und werden aggressiv. Als Jorgos, ein "Grieche" aus Griechenland, in ihre Welt einbricht und mit seinem "nix verstehn" Potenzneid und Aggression dem Fremden gegenüber auslöst, werden die Männer wieder munter, raffen sich auf und schlagen ihn zusammen. Eine Ordnung muss wieder her.

Der Film besteht praktisch nur aus unbewegten Kameraeinstellungen, die meisten Szenen sind ohne Schnitt. Diese kommentarlose Betrachtung des Ganzen bekommt ihren besonderen Reiz wiederum durch die Kommentare der Protagonisten: "Schau. Jetzt sitz er da und denkt nichts!"

Außerdem auf der DVD Fassbinders früher Kurzfilm "Das kleine Chaos" von 1966.