F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Thomas Pynchon: A Journey Into the Mind of P.
Deutschland   Schweiz   2001    90 min        
 

 
Standort  Literatur - Dokus
  
Genre  Experimentalfilm   Literatur   Dokumentation
Stichwort  Schriftsteller   Mythenbildung   Essayfilm
Sprachen  Englisch   
Untertitel  Deutsch   Französisch   Spanisch   
  
Regie Donatello Dubini   Fosco Dubini  
Drehbuch Donatello Dubini   Fosco Dubini  
Kamera Donatello Dubini  
Musik  The Residents  
Produzent Donatello Dubini   Fosco Dubini  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Geschichte(n) des Kinos

Rage

Koyaanisqatsi - Prophezeihung

Powaqqatsi

Sie küssten und sie schlugen ihn

Old Joy

Alles eine Frage der Zeit

Invincible – Unbesiegbar

Zelig

Bis das Blut gefriert

Dogfight

Naked Lunch

Japon

Songs from the Second Floor

Die große Stille

Pi

 

Thomas Pynchon gilt als einer der meistdiskutierten Autoren der literarischen Moderne. Er verweigert sich seit fast 40 Jahren der Öffentlichkeit, gibt keine Interviews und lässt sich nicht fotografieren. Das dokumentarische Essay der Gebrüder Dubini handelt vordergründig von der Biografie des Schriftstellers - gleichzeitig ist es eine Reise in dessen literarisches Universum und damit in seine Gedankenwelt. Der Film folgt den Orten von Pynchons Leben, soweit diese bekannt sind, und nimmt Motive und Spuren aus den Romanen auf. Nebenbei bietet er auch Stoff für Verschwörungstheoretiker, die darüber spekulieren dürfen, warum Pynchon zeitgleich mit Kennedy-Attentäter Lee Harvey Oswald 1963 in Mexiko-Stadt gewesen ist. Die Musik zum Film liefert passenderweise die amerikanische Kultband The Residents - the world's most famous unknown band.