F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Rosemaries Baby
(Rosemary's Baby)
USA   1967    137 min      

 
Standort  Regisseure A-Z
  
Genre  Horror   Mystery   Drama
Stichwort  Schwangerschaft   Teufel   New Hollywood   Okkultismus
Awards  Oscar: Beste Nebendarstellerin für Ruth Gordon
Sprachen  Deutsch   Englisch   
Untertitel  Deutsch   Niederländisch   Polnisch   Tschechisch   Arabisch   Bulgarisch   Dänisch   Finnisch   Isländisch   Norwegisch   Rumänisch   Schwedisch   Türkisch   Ungarisch   
  
Regie Roman Polanski  
Drehbuch Roman Polanski  
Hauptrolle Mia Farrow   John Cassavetes   Ruth Gordon   William Castle   Ralph Bellamy   Sidney Blackmer  
Nebenrolle Elisha Cook Jr.   Charles Grodin   Maurice Evans   Phil Leeds   Patsy Kelly  
Kamera William A. Fraker  
Musik Ludwig van Beethoven   Krzysztof Komeda  
Produzent Robert Evans   William Castle  
Literaturvorlage Ira Levin  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

The Wicker Man

The Descent - Abgrund des Grauens

Tanz der Vampire

Das Schweigen

Vidocq

Schatten und Nebel

Calvaire - Tortur des Wahnsinns

Gloria

Eine Frau unter Einfluss

Gesichter

Mord an einem chinesischen Buchmacher

Ein Kind zu töten...

Spider

Carrie - Des Satans jüngste Tochter

Die Nacht der lebenden Toten

The Fog - Der Nebel des Grauens

 

Frischverheiratet und unbekümmert ziehen Rosemary und Guy in das düstere alte New Yorker "Bramford-Haus". Angeblich soll hier früher ein Zirkel von Satansanbetern seine geheimen Riten zelebriert haben. Durch den Tod einer jungen Frau bekommen die beiden ersten Kontakt zu einem älteren Ehepaar der Nachbarschaft. Rosemarys Mann ist ganz angetan von Minnie und Roman. Sie scheinen dem vorher eher erfolglosen Schauspieler geradezu Glück zu bringen, denn Guy macht nun endlich Karriere. Fehlt nur noch der Nachwuchs: nach dem Genuß eines seltsam schmeckenden Desserts von Minnie fällt Rosemary kurz in einen bizarren Trance-Zustand. So erlebt sie die Zeugung ihres Kindes ähnlich alptraumhaft bedrohlich wie die folgende Schwangerschaft. Seltsame Dinge tragen sich zu, Heimliches wird zum Unheimlichen. Wollen Guy, die Castavets und der ominöse Dr. Saphirstein ihr Baby etwa dem Teufel opfern? Oder was verbirgt sich am Ende hinter ihrer Feier zur Geburt von Satans Sohn?

Raffiniert-effektvoller Horrorfilm nach dem Roman von Ira Levin.