F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Theorem - Geometrie der Liebe
(Teorema)
Italien   1968    97 min      

 
Standort  Regisseure A-Z
  
Genre  Drama   Politik   Mystery   Liebesfilm
Stichwort  Autorenfilm   Gesellschaftskritik   Religion   Suizid   68er
Awards  Venedig: Beste Darstellerin für Laura Betti
Sprachen  Deutsch   Italienisch   
Untertitel  Deutsch   Englisch   
  
Regie Pier Paolo Pasolini  
Drehbuch Pier Paolo Pasolini  
Hauptrolle Terence Stamp   Silvana Mangano   Laura Betti   Massimo Girotti   Anne Wiazemsky  
Kamera Giuseppe Ruzzolini  
Musik Ennio Morricone  
Produzent Franco Rossellini   Manolo Bolognini  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Decameron

Pasolinis tolldreiste Geschichten

Medea (1969)

Edipo Re - König Ödipus

Geschichten aus 1001 Nacht

Der Schweinestall

Der Tod in Venedig

Horsemen

Angels & Airwaves - Love

Clip

Die Generallinie

Das erste Evangelium Matthäus

Große Vögel, kleine Vögel

Accattone - Wer nie sein Brot mit Tränen aß

Mamma Roma

 

Die Familie eines Mailänder Industriellen erhält eines Tages Besuch von einem geheimnisvollen Fremden (Terence Stamp), und nacheinander verfallen ihm sämtliche Familienmitglieder bis hin zum Dienstmädchen. Als der Besucher ebenso abrupt wieder verschwindet, verzweifeln sie zusehends an ihrem sinnlos gewordenen Leben.

Pasolini inszeniert eine formal bestechende politisch-religiöse Allegorie, die neben ihrer provozierenden Gesellschaftskritik klar die Notwendigkeit einer geistigen und sozialen Umwandlung des Menschen formuliert.