F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Rosenstraße
Deutschland   2003    130 min        
 

 
Standort  Phase IV-Archiv
  
Genre  Drama   Melodram
Stichwort  Nationalsozialismus   Berlin   Vergangenheit   Trauma   Antisemitismus
Awards  Venedig: Beste Darstellerin für Katja Riemann
Sprachen  Deutsch   
  
Regie Margarethe von Trotta  
Drehbuch Margarethe von Trotta   Pamela Katz  
Hauptrolle Jürgen Vogel   Katja Riemann   Maria Schrader   Martin Feifel  
Nebenrolle Martin Wuttke   Martin Feifel   Doris Schade   Lena Stolze   Nina Kunzendorf   Hans Peter Hallwachs   Jutta Lampe   Gaby Dohm  
Kamera Franz Rath  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Das Versprechen

Ich bin die Andere

Aimee & Jaguar

Das Leben ist zu lang

Gripsholm

Marlene

Jahrestage

Was nützt die Liebe in Gedanken

Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen

Die bleierne Zeit

Nachmittag

Mitfahrer

Ödipussi

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Hierankl

Der Architekt

 

Die New Yorkerin Ruth Weinstein hat soeben ihren Ehemann beerdigt. In ihrem Schmerz besinnt sie sich auf ihre jüdisch-orthodoxe Religion und ordnet für die ganze Familie 30 Tage Trauer an. Überdies lehnt sie die Heirat ihrer Tochter Hannah mit dem Südamerikaner Luis ab. Das stößt bei Hannah auf völliges Unverständnis. Um den Grund für das Verhalten ihrer Mutter, die nie über ihre Vergangenheit ein Wort verloren hat, herauszubekommen, begibt sich Hannah auf Spurensuche nach Berlin. Dort setzt sie sich mit der 90-jährigen Lena Fischer in Verbindung, die endlich die Mauer des Schweigens bricht...

Ambitioniertes zeithistorisches Drama von Margarethe von Trotta um den Kampf von Berliner Frauen um das Leben ihrer inhaftierten jüdischen Männer 1943 in der Berliner Rosenstraße.