F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Gripsholm
Österreich   Deutschland   Schweiz   2000    97 min        
 

 
Standort  Literaturverfilmungen
  
Genre  Literatur   Liebesfilm   Melodram
Stichwort  Berlin   zeithistorisch   30er Jahre
Sprachen  Deutsch   
  
Regie Xavier Koller  
Drehbuch Stefan Kolditz  
Hauptrolle Ulrich Noethen   Heike Makatsch   Jasmin Tabatabai   Marcus Thomas  
Nebenrolle Horst Krause   Inger Nilsson   Rudolf Wessely   Anette Felber   Leif Liljeroth  
Kamera Pio Corradi  
Musik David Klein   Olivier Truan  
Literaturvorlage Kurt Tucholsky  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Lenz

Bonjour Tristesse

Rosenstraße

Comedian Harmonists

Die Friseuse

Wir

Nachmittag

Valerie

Drei Farben: Weiß

Der Steppenwolf

Was will ich mehr

Tulpan

Agata und der Sturm

Marlene

Schloß Gripsholm

Giulias Verschwinden

 

Berlin 1932. Lebenshunger, keine Tabus und die Gier nach Vergnügen beherrschen die Stadt. In der dekadenten Welt des Kabaretts ist der Schriftsteller und Journalist Kurt Tucholsky ein Star. Keiner schreibt so scharfzüngige und frivole Texte wie er. Doch das Dritte Reich rückt immer näher und mit seinen Artikeln kommt Kurt den braunen Behörden mehr und mehr in die Quere. Kurzerhand vertauscht er deshalb das ausschweifende Berliner Leben mit seinem Urlaubsidyll auf Schloss Gripsholm. Zusammen mit seiner Freundin und Muse Lydia genießt er das paradiesische Exil in Schweden. Als die laszive Variete-Sängerin Billie und Kurts Freund, der Flieger Karlchen, die beiden besuchen, beginnt ein Sommer voller Liebe und erotischer Überraschungen.

Melancholische Liebesromanze frei nach Tucholskys Roman "Schloß Gripsholm".