F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Wind River
USA   Großbritannien   Kanada   2017    103 min        
 

__—Martin Shaw —__
 
Standort  Cop/Gangster
  
Genre  Krimi   Drama   Bergfilm   Thriller   Polizeifilm
Stichwort  Debütfilm   Indianer   Verbrechen   Schnee
Awards  Cannes: Prix Un Certain Regard für Taylor Sheridan
Sprachen  Deutsch   Englisch   
Untertitel  Deutsch   
  
Regie Taylor Sheridan  
Drehbuch Taylor Sheridan  
Hauptrolle Jeremy Renner   Elizabeth Olsen  
Nebenrolle Jon Bernthal   Graham Greene (II)   Gil Birmingham   Kelsey Asbille   Julia Jones(II)  
Kamera Ben Richardson  
Musik Nick Cave   Warren Ellis  
Produzent Peter Berg   Basil Iwanyk   Wayne Rogers   Elizabeth A.  Bell   Matthew George  
 

Auf der Jagd findet der Fährtenleser Cory Lambert (Jeremy Renner) in der Wildnis des vereisten Indianer-Reservats "Wind River" in Wyoming die Leiche einer jungen Frau. Er fühlt sich an seine eigene Tochter erinnert, die drei Jahre zuvor unter ähnlichen Umständen ums Leben gekommen ist. Zur Ermittlung schickt die Bundespolizei Jane Banner(Elizabeth Olsen) an den Tatort, eine unerfahrene Agentin aus Florida. Weil sie weder mit der unwirtlichen Witterung noch den Regeln des Reservats vertraut ist, engagiert sie Lambert als Führer, um ihr bei den Ermittlungen zu helfen. Je näher die beiden der Lösung des Falls kommen, desto mehr wird ihnen bewusst, dass sie es mit einem Gegenspieler zu tun haben, der vor nichts zurückschreckt, um seine Haut zu retten.

Das Regiedebüt des Drehbuchautors Taylor Sheridan ist nach "Sicario" und "Hell or High Water" der Abschluss seiner "Frontier"-Trilogie, die sich mit den Mitteln des Genrefilms durchaus kritisch mit der US-amerikanischen Gegenwart auseinandersetzt. "Ein fesselnder und bewegender Film, in dem Schmerz und Mitgefühl ebenso ihren Platz haben wie brutale Gewalt." (filmdienst)