F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Tie Xi Qu: West of the Tracks
(Tiexi qu)
Niederlande   China   2003    551 min      

__—Mike Leigh —__
 
Standort  Doku - Menschen & Lebensräume
  
Genre  Dokumentation   Asiatisches Kino   Arbeiterfilm
Stichwort  Gesellschaftskritik   Kapitalismuskritik   Langzeitprojekt   Debütfilm
Sprachen  Mandarin   
Untertitel  Englisch   Niederländisch   
  
Regie Bing Wang  
Drehbuch Bing Wang  
Kamera Bing Wang  
Produzent Bing Wang   Zhu Zhu  
 

Die über neunstündige Dokumentation erzählt vom Zerfall eines einst prosperierenden Industrie-Areals in der chinesischen Provinz Shanxi. Aufgeteilt in drei Teile (Rust, Remnants & Rails) verfolgt Regisseur Wang Bing die letzten Atemzüge eines ökonomischen und individuellen Traums. Bing stammt ebenso aus der Region wie der Filmemacher Jia Zhangke ("Still Life", "A Touch of Sin"), und beide beschäftigen sich mit den menschlichen Kosten einer radikalen Modernisierung, von der man sich im Westen nur schwer einen Begriff machen kann. Von vielen Kritikern wird die Dokumentation als einer der wichtigsten Filme unserer Zeit gepriesen - ohne Frage aber ist Wang Bings jeden konventionellen Rahmen sprengendes Werk eine einzigartige Filmerfahrung.

"When I was studying my university was at the edge of Tie Xi Qu (...). I had already taken pictures of this area. Personally I felt about this place a certain kind of nostalgia. I went to the railroad crossing and stood there for a few days, every day, until I got to know a railroad employee. It was very cold, because of the winter. So we went inside. Otherwise we would freeze - a good excuse to start a conversation..." (Wang Bing)