F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Mit Siebzehn
(Quand on a 17 ans)
Frankreich   2016    116 min      

__—Ron Rifkin —__
 
Standort  Drama - Europa ab 2000
  
Genre  Drama   Jugendfilm
Stichwort  Mutter/Sohn   Homosexualität   Mobbing   Coming-of-age   Außenseiter
Sprachen  Deutsch   Französisch   
Untertitel  Deutsch   
  
Regie André Téchiné  
Drehbuch Celine Sciamma   André Téchiné  
Hauptrolle Sandrine Kiberlain   Kacey Mottet Klein   Corentin Fila  
Nebenrolle Alexis Loret   Jean Corso   Jean Fornerod   Mama Prassinos  
Kamera Julien Hirsch  
Musik Alexis Rault  
Produzent Olivier Delbosc   Marc Missonnier  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Wilde Herzen

Nur Fliegen ist schöner

Das geheime Filmarchiv der Eva Braun

Im toten Winkel - Hitlers Sekretärin

Cyclo

Rendez-Vous

Alice und Martin

Changing Times

Mademoiselle Chambon

Nur für Personal!

Après Vous - Bitte nach Ihnen

Betty Fisher - Die Masken der Mütter

Haben (oder nicht)

Der kleine Nick

Jason Bourne

Doctor Strange

 

Aus einem Tal in den Pyrenäen wird die Landärztin Marianne auf einen abgelegenen Berghof gerufen, um die Bäuerin zu untersuchen. Thomas, der Adoptivsohn der Kranken, gefällt ihr auf Anhieb gut: ein hübscher Kerl mit halbafrikanischen Wurzeln, dessen ruhige männliche Tatkraft sie beeindruckt. Als die Mutter des Jungen ins Krankenhaus muss, fordert Marianne Thomas dazu auf, bei ihr und ihrem ehrgeizigen Sohn Damien in der Stadt zu wohnen, um der Mutter nahe zu sein. Sie ahnt nicht, dass die beiden sich nicht mögen und in der Schule beim geringsten Anlass aufeinander losgehen. Doch als Marianne ihre Prügeleien entdeckt, weiß keiner zu sagen, woher die seltsame Feindschaft eigentlich rührt...

"In André Téchinés „Mit Siebzehn“ verliebt sich ein Schüler in einen anderen. Aber der Film macht daraus keinen Problemfall, sondern ein großes Kinogedicht." (FAZ)