F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

The Salesman
(Forushande)
Iran   2016    119 min      

__—Hal Lieberman —__
 
Standort  World Cinema
  
Genre  Drama   Thriller   World Cinema
Stichwort  Theater   Selbstjustiz
Awards  Oscar: Bester fremdsprachiger Film für Asghar Farhadi
Cannes: Bester Schauspieler für Shahab Hosseini
Cannes: Bestes Drehbuch für Asghar Farhadi
Sprachen  Deutsch   Persisch   
Untertitel  Deutsch   
  
Regie Asghar Farhadi  
Drehbuch Asghar Farhadi  
Hauptrolle Shahab Hosseini   Taraneh Alidoosti  
Nebenrolle Babak Karimi   Maral Bani Adam    Emad Emami   Farid Sajjadi Hosseini   Mehdi Koushki   Mina Sadati  
Kamera Hossein Jafarian  
Musik Sattar Oraki  
Produzent Asghar Farhadi   Alexandre Mallet-Guy  
Literaturvorlage Arthur Miller  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Alles über Elly

Fireworks Wednesday

Nader und Simin - Eine Trennung

Taxi Teheran

Bab Aziz - Der Prinz, der seine Seele betrachtete

Le Passé - Das Vergangene

Fack ju Göhte 2

Shirin

Es ist kompliziert...!

Ein Mann namens Ove

Der Staat gegen Fritz Bauer

A World Beyond

Victoria

Rico, Oskar und der Diebstahlstein

Der Spion und sein Bruder

Florence Foster Jenkins

 

Fluchtartig müssen Emad und Rana ihr einsturzgefährdetes Haus in Teheran verlassen. Da scheint es wie ein Glücksfall, als ein Bekannter dem jungen Paar seine kürzlich freigewordene Wohnung zur Verfügung stellt. Doch als Rana im Badezimmer von einem Unbekannten überfallen wird, finden sie heraus, dass die Vormieterin die Wohnung mit einem zweifelhaften Ruf hinterlassen hat. Aus Scham weigert sich Rana über den Vorfall zu reden und die Polizei einzuschalten. Gegen ihren Willen macht sich Emad allein auf die Suche nach dem Täter. Wachsende Entfremdung und gegenseitige Schuldzuweisungen stellen ihre Beziehung auf eine harte Probe bis Emad endlich dem Schuldigen gegenübersteht.

"Asghar Farhadi dreht perfekte Filme, spielt mit Genres - "The Salesman" ist Ehedrama, Thriller, Stück im Stück. Und er ist meisterlich darin, Beziehungen in nur wenigen Szenen zu analysieren, mit scheinbaren Details Figuren auf den Punkt zu bringen." (Süddeutsche)