F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Haus Tugendhat
Deutschland   2013    112 min        
 

__— —__
 
Standort  Doku - Kunst & Kultur
  
Genre  Dokumentation
Stichwort  Architektur   Familie   Weimarer Republik   zeithistorisch   Zweiter Weltkrieg
Sprachen  Mehrsprachig   
Untertitel  Deutsch   Englisch   Französisch   Tschechisch   Spanisch   Portugiesisch   Italienisch   
  
Regie Dieter Reifarth  
Drehbuch Dieter Reifarth  
Kamera Rainer Komers   Kurt Weber  
Musik Robin Hoffmann  
Produzent Reinhard Brundig   Inge Classen   Filipp Goldscheider  
 

Das Haus Tugendhat im tschechischen Brno ist ein Solitär moderner Architektur. Es verkörpert den sozialutopischen Anspruch des Architekten Mies van der Rohe ebenso wie den weltoffenen, großbürgerlichen Lebensentwurf seiner Auftraggeber Grete und Fritz Tugendhat. Die Dokumentation erzählt die wechselvolle Geschichte des Bauwerks und seiner Bewohner. Von der Aufbruchsstimmung im prosperierenden Westmähren zwischen den Weltkriegen, der Okkupation durch Nazideutschland, Vertreibung und Emigration der Familie Tugendhat, der Zweckentfremdung des Hauses unter sozialistoischer Herrschaft bis zur Erhebung zum UNESCO-Weltkulturerbe und der anschließenden Restaurierung, die 2015 vollendet wurde.

"Regisseur Dieter Reifarth ist das Kunstwerk gelungen, über die wechselnden Besitzer von Haus Tugendhat und ihren Umgang mit einem Architekturdenkmal Zeitgeschichte zu erzählen. Das ist so spektakulär wie Mies van der Rohes Architektur." (SWR 2)