F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Nur wir drei gemeinsam
(Nous trois ou rien / All Three of Us)
Frankreich   Iran   2015    98 min      

__—William Teitler —__
 
Standort  Komödie - Europa ab 2000
  
Genre  Drama   World Cinema   Tragikomödie   Komödie
Stichwort  Migration / Integration   Banlieue   Familie
Sprachen  Deutsch   Französisch   
Untertitel  Deutsch   
  
Regie  Kheiron  
Drehbuch  Kheiron  
Hauptrolle Zabou Breitman   Gérard Darmon    Kheiron   Leila Bekhti  
Nebenrolle Eriq Ebouaney   Jonathan Cohen  
Kamera Jean-François Hensgens  
Produzent Simon Istolainen  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Rico, Oskar und das Herzgebreche

Shaun das Schaf - Der Film

Paddington

Frau Müller muss weg!

Honig im Kopf

Julieta

Mademoiselle Hanna und die Kunst Nein zu sagen

Welcome to Norway

Unterwegs mit Jacqueline

Ex Machina

Das brandneue Testament

The Revenant – Der Rückkehrer

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Ein Mann namens Ove

Game of Thrones - Staffel 6

Game of Thrones - Staffel 5

 

Teheran, Anfang der 1970er Jahre. Mit viel Mut, Entschlossenheit und einer ordentlichen Portion Humor kämpft Hibat mit seiner Frau Fereshteh und anderen Gleichgesinnten erst gegen das brutale Schah-Regime, dann gegen die Schergen des Ayatollah Khomeinis. Als der politische Druck zu groß wird, bleibt ihnen nur die Flucht ins Ausland. Mit ihrem einjährigen Sohn Nouchi machen sich Hibat und Fereshteh auf den Weg über die Türkei nach Frankreich und landen in den sozialen Ghettos der Pariser Banlieue. Was zunächst als vorübergehende Lösung geplant ist, wird für die Familie zu einem Neuanfang. Dabei ist die Formel „nur wir drei gemeinsam“ nicht nur das Credo ihres Familienglücks, sondern auch der beste Beweis, dass alles möglich ist, wenn man zusammenhält.

"Der französische Komiker Kheiron erzählt die Geschichte seiner Familie und spielt darin seinen eigenen Vater: Politische Verfolgung im Iran, Flucht nach Europa und der schwierige Neuanfang in der Pariser Banlieue werden zu einer schwungvollen Komödie mit ebenso viel Sarkasmus wie Gefühl." (epd-film)