F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Der Schamane und die Schlange
(El abrazo de la serpiente / Embrace of the Serpent)
Kolumbien   Venezuela   2015    119 min      

__—Sprache:Englisch  Sortiert nach: Alter —__
 
Standort  World Cinema
  
Genre  World Cinema   Abenteuerfilm   Drama
Stichwort  Kolonialismus   Jahrhundertwende   Dschungel   Spiritualität   zeithistorisch   Amazonas
Awards  Sundance: Alfred P. Sloan Prize für Ciro Guerra
Sprachen  Mehrsprachig   
Untertitel  Deutsch   
  
Regie Ciro Guerra  
Drehbuch Ciro Guerra  
Hauptrolle Jan Bijvoet   Antonio Bolivar   Brionne Davis   Nilbio Torres  
Nebenrolle Nicolás Cancino   Yauenkü Migue   Luigi Sciamanna  
Kamera David Gallego  
Musik Nascuy Linares  
Produzent Cristina Gallego  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Star Trek: Beyond

Chappie

High-Rise

Die Unfassbaren 2

Trumbo

Everest

The Danish Girl

Wild Card

Rico, Oskar und der Diebstahlstein

Miles Ahead

Mörderland - La Isla minima

Le Passé - Das Vergangene

Königin der Wüste

Am Ende ein Fest

4 Könige

The Look of Silence

 

Anfang des 20. Jahrhunderts: Karamakate ist ein Schamane eines indigenen Stammes im Amazonasgebiet. Er soll den deutschen Forscher Theodor Koch Grünberg heilen, der ohne die richtige Medizin sterben wird – weswegen sich der Schamane auf die Suche nach der geheimnisvollen Yakruna-Pflanze macht. 30 Jahre später wird Karamakate vom amerikanischen Biologen Richard Evans Schultes (Brionne Davis) besucht, der die Yakruna-Pflanze ebenfalls finden will. Gemeinsam gehen beide auf eine Reise in das Herz des Amazonas, auf der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ineinanderfließen. Karamakate und Richard Evans Schultes tauchen tiefer und tiefer ins Dickicht ein. Sie werden mit den Mysterien einer fast vergessenen Kultur konfrontiert – und mit den Schrecken der Kolonialisierung…

"Kolumbiens Oscar-Kandidat 2016 ist eine hypnotische Kino-Reise zu den Mysterien des Amazonas und zu einer im Umbruch, wenn nicht gar im Sterben liegenden Zivilisation." (filmstarts.de)