F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Ein Mann namens Ove
(En man som heter Ove)
Schweden   2016    112 min      

 
Standort  Komödie - Europa ab 2000
  
Genre  Tragikomödie   Drama   Komödie
Stichwort  schwarzer Humor   FBW-Prädikat: Besonders wertvoll
Awards  Europ. Filmpreis: Bester Film für Hannes Holm
Sprachen  Deutsch   Schwedisch   
Untertitel  Deutsch   
  
Regie Hannes Holm  
Drehbuch Hannes Holm  
Hauptrolle Rolf Lassgård   Bahar Pars  
Nebenrolle Filip Berg   Ida Engvoll  
Kamera Göran Hallberg  
Musik Gaute Storaas  
Produzent Annica Bellander   Nicklas Wikström Nicastro  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Lion: Der lange Weg nach Hause

Burg Schreckenstein

German Angst

X-Men: Apocalypse

Der Spion und sein Bruder

Die Brücke - Transit in den Tod - Staffel 3

Very Bad Things

Be Cool - Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit

Irre sind männlich

Marvel's The Avengers 2 - Age of Ultron

Rogue One: A Star Wars Story

Independence Day 2: Wiederkehr

The Huntsman & The Ice Queen

Warcraft: The Beginning

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Die 5. Welle

 

So einen kennt jeder! Diese Sorte des schlecht gelaunten, grantigen in die Jahre gekommenen Nachbarn, der jeden Morgen seine Kontrollrunde in der Reihenhaussiedlung macht, Falschparker aufschreibt, Fahrräder an ihren Platz räumt und Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung überprüft. Genau so einer ist Ove (Rolf Lassgård). Dabei will er eigentlich Schluss mit allem machen. Nachdem er vor einigen Wochen seine geliebte Frau verloren hat, versucht er nun immer wieder, sich auf diverse Arten das Leben zu nehmen. Erfolglos - irgendetwas kommt einfach jedes Mal dazwischen. Auch beim neuesten Versuch wird Ove gestört. Und zwar als die neuen Nachbarn seinen Briefkasten über den Haufen fahren. Von diesem Augenblick an steht Oves Leben auf dem Kopf.Und manchmal braucht es eben nur eine streunende Katze, das richtige Werkzeug und eine unerwartete Freundschaft, um alte Wunden zu heilen…

"Eine in der Hauptrolle ideal besetzte, hervorragend inszenierte Komödie über die Läuterung eines Misanthropen. Der souverän zwischen Emotionen und trockenem Witz ausbalancierte Film überzeugt auch als unaufdringlicher Appell an mehr Mitmenschlichkeit. - Sehenswert." (Filmdienst)