F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Fack ju Göhte 2
(Suck Me Shakespeer 2 / Fuck You Goethe 2)
Deutschland   2015    110 min      

__— —__
 
Standort  Komödie - deutsch ab 2000
  
Genre  Komödie
Stichwort  Schule
Sprachen  Deutsch   
Untertitel  Deutsch   Englisch   
  
Regie Bora Dagtekin  
Drehbuch Bora Dagtekin  
Hauptrolle Elyas M'Barek   Karoline Herfurth   Jana Pallaske   Volker Bruch   Jella Haase   Anna Lena Klenke   Max Von der Groeben   Aram Arami   Gizem Emre   Farid Bang  
Nebenrolle Katja Riemann   Alwara Höfels   Uschi Glas   Enissa Amani  
Kamera Andreas Berger  
Musik Michael Beckmann  
Produzent Bora Dagtekin   Martin Moszkowicz   Lena Schömann   Tina Kringer  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Fack ju Göhte

Lion: Der lange Weg nach Hause

Ich bin dann mal weg

Ricki - Wie Familie so ist

Bad Moms

Der Spion und sein Bruder

Florence Foster Jenkins

Traumfrauen

Be Cool - Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit

Vincent will meer

Türkisch für Anfänger - Der Film

Sicario

Escobar - Paradise Lost

Irre sind männlich

Aufschneider - Josef Hader

The Nice Guys

 

Haudrauf-Lehrer Zeki Müller (Elyas M'Barek) nervt sein neuer Job an der Goethe-Gesamtschule: frühes Aufstehen, aufmüpfige Schüler und dieses ständige Korrigieren. Zu allem Überfluss will Power-Direktorin Gerster (Katja Riemann) die altsprachliche Konkurrenzschule ausbooten und dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abjagen. Ihr Traum: Das Image der Goehte-Gesamtschule steigern, um Aushängeschild der neuen Kampagne des Bildungsministeriums zu werden. Müller und Schnabelstedt (Karoline Herfurth) werden zur Klassenfahrt in ein thailändisches Küsten-Kaff verdonnert. Im fernen Thailand drehen Chantal (Jella Haase), Zeynep, Danger & Co erst so richtig auf und präsentieren ein schillerndes Spektrum an sozialer Inkompetenz. Und als ob Zeki mit dem wilden Lehrer-Schüler-Krieg nicht schon genug zu tun hätte, entbrennt auch noch ein gnadenloser Konkurrenzkampf mit dem elitären Schillergymnasium und dessen versnobtem Vorzeigelehrer Hauke Wölki, der nur ein Ziel hat: Müllers Karriere zu beenden.