F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Kind 44
(Child 44)
USA   2014    132 min      

 
Standort  Politthriller
  
Genre  Thriller   Krimi   Politik   Agentenfilm
Stichwort  50er Jahre   Kalter Krieg   FBW-Prädikat: Besonders wertvoll
Sprachen  Deutsch   Englisch   
Untertitel  Deutsch   
  
Regie Daniel Espinosa  
Drehbuch Richard Price  
Hauptrolle Gary Oldman   Vincent Cassel   Tom Hardy   Noomi Rapace   Paddy Considine   Jason Clarke   Joel Kinnaman  
Nebenrolle Fares Fares   Ursina Lardi   Michael Nardone   Agnieszka Grochowska   Xavier Atkins   Mark Lewis Jones   Petr Vanek  
Kamera Oliver Wood  
Musik Jon Ekstrand  
Produzent Ridley Scott   Michael Schaefer   Greg Shapiro  
Literaturvorlage Tom Rob Smith  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

3 Days to Kill

From Paris with Love

Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt

Diamantenfieber - James Bond 007

Enttarnt - Verrat auf höchster Ebene

Feuerball - James Bond 007

Enigma - Das Geheimnis

Mission Impossible

In tödlicher Mission - James Bond 007

Man lebt nur zweimal - James Bond 007

Zero Dark Thirty

Casino Royale

Arabeske

Der Marathon Mann

The Sentinel - Wem kannst du trauen?

Gorky Park

 

Moskau 1953 – im Arbeiterparadies der Stalinzeit darf es offiziell keine Verbrechen geben und doch: Millionen leben in Angst. Als gefeierter Kriegsheld, der fest an die kommunistischen Ideale und die Zukunft seines Landes glaubt, konnte sich Geheimdienstoffizier Leo Demidow (Tom Hardy) eine Karriere aufbauen. Doch als die grausam zugerichtete Leiche des kleinen Sohnes eines Mitoffiziers aufgefunden wird und der offensichtliche Mord von Generalmajor Kuzmin zum Unfall erklärt wird, gerät Leos Welt ins Wanken. Als ein weiterer Mord an einem Kind geschieht und Leo gegen den Befehl seiner Vorgesetzten eigene Nachforschungen aufnimmt, sieht er sich schnell ins provinzielle Exil degradiert - und schwebt plötzlich mit seiner Familie in tödlicher Gefahr... "Die 50-Millionen-Dollar-Produktion aus dem Hause Ridley Scott profitiert von starken Darstellerleistungen und einigen gelungenen Szenen, die Regisseur Daniel Espinosa mit wirkungsvoller Entschlossenheit umsetzt." (The Hollywood Reporter)