F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Honig im Kopf
Deutschland   2014    133 min        
 

 
Standort  Komödie - deutsch ab 2000
  
Genre  Komödie   Tragikomödie   Drama   Roadmovie
Stichwort  Demenz   Krankheit   Venedig   Vater/Sohn   Vater/Tochter   FBW-Prädikat: Wertvoll
Sprachen  Deutsch   
Untertitel  Deutsch   Englisch   
  
Regie Til Schweiger  
Drehbuch Til Schweiger   Hilly Martinek  
Hauptrolle Til Schweiger   Emma Schweiger   Dieter Hallervorden  
Nebenrolle Katharina Thalbach   Jan Josef Liefers   Mehmet Kurtulus   Jeanette Hain   Fahri Yardim   Tilo Prückner   Claudia Michelsen   Samuel Finzi   Tobias Moretti   Anneke Kim Sarnau  
Kamera Martin Schlecht  
Musik Martin Todsharow   Dirk Reichardt  
Produzent Til Schweiger   Thomas Zickler  
Auftritt Udo Lindenberg  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Die Boxtrolls

Baymax - Riesiges Robowabohu

The Homesman

Die Pinguine aus Madagascar

Wild Tales - Jeder dreht mal durch!

Höhere Gewalt

Still Alice - Mein Leben ohne Gestern

Mr. Turner - Meister des Lichts

Die Melodie des Meeres

Best Exotic Marigold Hotel 2

8 Namen für die Liebe

Dessau Dancers - Wie der Breakdance fast sozialistisch wurde

Mama gegen Papa - Wer hier verliert, gewinnt

Zu Ende ist alles erst am Schluss

The Interview

Love & Mercy

 

Die elfjährige Tilda liebt ihren Großvater Amandus über alles. Der erkrankt jedoch an Alzheimer, wird zunehmend vergesslicher und orientierungsloser. Alle Zeichen stehen auf Seniorenheim, denn auch Niko, Tildas Vater und Sohn von Amandus, hält es für das Beste, den alten Mann in Betreuung zu geben. Doch Tilda will diese Entscheidung nicht akzeptieren - und entführt kurzerhand den Opa, der so gerne noch einmal Venedig sehen würde...

Der neue Film von und mit Til Schweiger ist ein tragikomischer Roadtrip, der vielleicht die Belastung der Krankheit bisweilen verklären mag, aber immer auch um ihre Schwere weiß, die bisweilen leichter mit Humor zu schultern ist.

"Eine erstaunlich sensible Auseinandersetzung mit Demenz und Alzheimer. Und Dieter Hallervorden spielt alle schwindlig." (epd-film)