F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Still Alice - Mein Leben ohne Gestern
(Still Alice)
USA   2014    101 min      

 
Standort  Drama - Hollywood ab 2000
  
Genre  Drama
Stichwort  Demenz   Krankheit   Familie
Awards  Golden Globe: Beste Darstellerin für Julianne Moore
Oscar: Beste Hauptdarstellerin für Julianne Moore
Independent Spirit: Beste Schauspielerin für Julianne Moore
Sprachen  Deutsch   Englisch   
Untertitel  Deutsch   
  
Regie Wash Westmoreland   Richard Glatzer  
Drehbuch Wash Westmoreland   Richard Glatzer  
Hauptrolle Julianne Moore   Alec Baldwin   Kristen Stewart   Kate Bosworth   Seth Gilliam   Hunter Parrish   Shane McRae  
Nebenrolle Stephen Kunken   Daniel Gerroll   Erin Darke  
Kamera Denis Lenoir  
Musik Ilan Eshkeri  
Produzent Pamela Koffler   Lex Lutzus  
Literaturvorlage Lisa Genova  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Frau Müller muss weg!

Lost River

The Drop - Bargeld

Bande de filles

Black Sea

8 Namen für die Liebe

Asterix im Land der Götter

Heute bin ich Samba

Die Augen des Engels

Die Maisinsel

Seventh Son

Selma

Jack Ryan: Shadow Recruit

Jack Reacher: Kein Weg zurück

Der Wert des Menschen

Transcendence

 

Zunächst sind es nur Kleinigkeiten, die kaum jemandem auffallen. Bei einem Vortrag fällt Professorin Alice Howland plötzlich ein Wort nicht ein. Wenig später dann verliert sie beim Joggen die Orientierung, obwohl sie die Strecke fast jeden Tag läuft. Die 50-jährige, die an der Columbia University Linguistik lehrt, ahnt bald, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Aber die Diagnose ist trotzdem ebenso unerwartet wie erschütternd: Alice leidet an einem seltenen Fall von frühem Alzheimer. Ihr Ehemann John ist genauso schockiert wie die drei erwachsenen Kinder Anna, Tom und Lydia, denn die Krankheit scheint vererbbar zu sein. Mit der Diagnose wird das bislang harmonische Familien- und Alltagsleben, an dem Alice mit allen Mitteln festhalten will, auf eine äußerst harte Probe gestellt.

"Dank einfühlsamer Bildsprache und Julianne Moores herzzerreißend subtilem Spiel gewährt die Geschichte einer strahlend erfolgreichen Frau, die sich langsam auflöst, intime Einblicke in die Wahrnehmungsweise von Alzheimerkranken." (epd-Film)