F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Work Hard - Play Hard
Deutschland   2012    90 min        
 

 
Standort  Doku - Politik & Zeitgeschichte
  
Genre  Dokumentation
Stichwort  Gesellschaftskritik   Kapitalismuskritik   Arbeitsverhältnisse
Awards  DOK Leipzig: Preis der ökumenischen Jury für Carmen Losmann
Sprachen  Deutsch   
Untertitel  Englisch   
  
Regie Carmen Losmann  
Drehbuch Carmen Losmann  
Kamera Matthias Schellenberg   Dirk Lütter  
Produzent Erik Winker  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Love

Animationsfilme - 60 Jahre DEFA-Trickfilmstudio

Animierte Avantgarde - Der künstlerische Animationsfilm der 20er und 30er Jahre

Best of Animation 5

Schwarze Sonne

Das Netz - Unabomber, LSD und Internet

Die zertanzten Schuhe

Beltracchi - Die Kunst der Fälschung

Ausländer raus! - Schlingensiefs Container

Warum Israel

The Oil Crash

Abenteuer Anthroposophie - Rudolf Steiner und seine Wirkung

Elisabeth Kübler-Ross - Dem Tod ins Gesicht sehen

Unser täglich Brot

Powaqqatsi

Staub

 

Das Streben nach Gewinnmaximierung und grenzenlosem Wachstum hat die Ressource Mensch entdeckt. Die Grenzen zwischen Arbeit und Lifestyle sollen verschwinden. Bei Auswahl, Motivation und Training der Mitarbeiter von Morgen wird nichts dem Zufall überlassen. Selbstoptimierung steht auf dem Programm. Der Film heftet sich an die Fersen einer High-Tech-Arbeiterschaft, die hochmobil und leidenschaftlich ihre Arbeit zum Leben machen soll. Einen Chef brauchen die modernen Mitarbeiter nicht mehr, den hat man ihnen schon längst ins Gehirn programmiert. Selbst moderne Büroarchitektur hat nur ein Ziel: den Mitarbeiter und seine Leistung zu optimieren.

"Eine bedrängende Innenperspektive auf die New Economy und ihre immer raffinierteren Methoden, die "Human Resources" auszubeuten." (filmdienst)