F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Slumdog Millionär
(Slumdog Millionaire)
USA   Großbritannien   2008    116 min      

__—Alain Dahan —__
 
Standort  Drama - Hollywood ab 2000
  
Genre  World Cinema   Liebesfilm   Sozialdrama   Drama
Awards  Oscar: Beste Kamera für Anthony Dod Mantle
Oscar: Beste Regie für Danny Boyle
Oscar: Bestes Drehbuch für Simon Beaufoy
Oscar: Bester Film für Danny Boyle, Loveleen Tandan
Oscar: Beste Filmmusik für A.R. Rahman
Toronto: Publikumspreis für Danny Boyle
Golden Globe: Bester Film - Drama für Danny Boyle, Loveleen Tandan
Golden Globe: Beste Regie für Danny Boyle
Golden Globe: Bestes Drehbuch für Simon Beaufoy
Europ. Filmpreis: Publikumspreis
Sprachen  Deutsch   Englisch   
Untertitel  Deutsch   
  
Regie Danny Boyle   Loveleen Tandan  
Drehbuch Simon Beaufoy  
Hauptrolle Irrfan Khan   Dev Patel   Freida Pinto   Anil Kapoor   Saurabh Shukla   Jeneva Talwar   Rajendranath Zutshi  
Kamera Anthony Dod Mantle  
Musik A.R. Rahman  
Produzent Christian Colson  
Literaturvorlage Vikas Swarup  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Best Exotic Marigold Hotel

Red Lights (2012)

Minority Report

Der Spion und sein Bruder

Joe - Die Rache ist sein

Ein Freitag in Barcelona

Lunchbox

Carlos - der Schakal

Die Legende von Aang

Lion: Der lange Weg nach Hause

Der große Crash

Gravity

Shrek 3 - Shrek der Dritte

Tödliche Entscheidung

Mortdecai - Der Teilzeitgauner

Die etwas anderen Cops

 

Für einen jungen Inder aus ärmlichsten Verhältnissen stellt die TV-Show "Wer wird Millionär?" die letzte Chance dar, seine verlorene große Liebe wiederzufinden. Als er in der Show mehr und mehr Erfolg hat, verdächtigt ihn jedoch die Polizei des Betruges und lässt ihn verhaften und foltern...

In Rückblenden erzähltes Drama um eine so bewegte wie tragische Jugend in Mumbai, das tiefe Bitterkeit und Romantik zu einer überzeugenden Einheit verwebt, dabei aber vom Verleih eben doch sehr fälschlicherweise als "Feelgood-Movie das Jahrzehnts" angepriesen wurde. Überraschender Abräumer bei den Oscarverleihungen für 2008.