F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Verein / Suchen / Stöbern / Empfehlungen! / Verleih / Info/Kontakt / Links Phase IV e.V.

Forget Baghdad
(Forget Baghdad: Jews and Arabs - The Iraqi Connection / Vergiss Bagdad)
Deutschland   Schweiz   2002    112 min      

 
Standort  Phase IV-Archiv
  
Genre  Dokumentation   Politik
Stichwort  zeithistorisch   Nahostkonflikt   Judentum   Essayfilm   Religion
Sprachen  Mehrsprachig   
Untertitel  Deutsch   Englisch   Französisch   Spanisch   Italienisch   
  
Regie Samir   
Drehbuch Samir   
Kamera Philippe Bellaiche   Nurit Aviv  
Musik Rabih Abou-Khalil  
Produzent Samir    Gerd Haag   Karin Koch  

Kunden, die
diesen Film
ausgeliehen haben,
liehen auch:

Tsahal

Warum Israel

Edward Said: The Last Interview

12 Years a Slave

Wir sind jung. Wir sind stark.

Die Band von Nebenan

Massaker

7 Tage in Havanna

Her

The Oil Crash

Der Sammler und die Sammlerin / Zwei Jahre danach

Der Himmel über Berlin

Checkpoint

Style Wars

Memoria del Saqueo - Chronik einer Plünderung

Finding Vivian Maier

 

Der komplexe, essayistische Film thematisiert eine vergessene Geschichte aus dem Nahen Osten: Die Emigration irakischer Juden nach Israel. Erst seit wenigen Jahren findet in Israel eine Debatte statt, orientalische Juden kritisieren ihre Instrumentalisierung durch die europäisch geprägte Gründergeneration Israels. Der Regisseur, selbst Kind irakischer Einwanderer in die Schweiz, befragt fünf prominente arabische Juden irakischer Herkunft: Ella Shohat, Filmhistorikerin in New York, Shimon Ballas, Professor für arabische Literatur und Bürgerrechtler, den Schriftsteller Sami Michael, den Bauunternehmer Moshe Houri und Samir Naqash, preisgekrönter Autor unveröffentlichter arabischer Romane.