F i l m g a l e r i e
   <<< / Start / Suchen / Stöbern / Support / Empfehlungen! / Info/Kontakt / Links Phase IV

Aktuelles Themen-Spezial: Le Polar - Die Geschichte des französischen Kriminalfilms

Im Dezember im ThemenSpezial:

Außer einer eher überschaubaren Zahl von Hardcore-Cineasten ist nur wenigen aufgefallen, dass Ende Oktober einer der großen Genre-Regisseure der europäischen Filmgeschichte seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte: Jean-Pierre Melville (1917-1973) hat nicht nur die besten Filme von Alain Delon, Jean-Paul Belmondo und Lino Ventura zu verantworten - er hat es vermocht, das US-amerikanische Genre des Film noir zurückzuübersetzen in das französische Kino (wo das "schwarze" im Film noir usprünglich seinen Anfang nahm), und dabei eine ihm eigene erzählerische wie ästhetische Form zu finden. Sein Einfluss ist in den Werken unzähliger Regisseure unverkennbar, von John Woo und Jim Jarmusch bis zu Quentin Tarantino. Aus diesem Anlass widmen wir uns im aktuellen ThemenSpezial der Geschichte des französischen Gangsterfilms von den 30er Jahren bis ins Heute, mit einem besonderen Fokus auf das eigenwillige filmische Universum Melvilles.

Schauspieler der Woche: Pierre Richard

Der Zerstreute (Le distrait) 1970 Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh (Le grand blond avec une chaussure noire) 1972 Der Große Blonde kehrt zurück (Le retour du grand blond) 1974 Der Sanfte mit den schnellen Beinen (La Carapate) 1978 Der Regenschirmmörder (Le coup du parapluie) 1980 Der Hornochse und sein Zugpferd (La Chèvre) 1981 Zwei irre Spassvögel (Les comperes) 1983 Die Flüchtigen (Les Fugitifs) 1986 Der große Blonde auf Freiersfüßen (À gauche en sortant de l'ascenseur) 1987 27 Missing Kisses 2000 Paris, Paris - Monsieur Pigoil auf dem Weg zum Glück (Faubourg 36) 2008 Und wenn wir alle zusammenziehen? (Et si on vivait tous ensemble?) 2011 Monsieur Pierre geht online (Un profil pour deux) 2017

Das Move it!-Festival zu Gast in der Phase IV

Die Dresdner Aktionsgemeinschaft für Kinder und Frauenrechte Akifra e.V. richtete im November zum dreizehnten Mal im Kino Thalia das MOVE IT! Filmfestival für Menschenrechte und Entwicklung aus. Es zeigte in diesem Jahr an neun Tagen aktuelle nationale wie internationale Dokumentar- und Spielfilme mit Bezug zu den Themen Menschenrechte und Entwicklung. Wir in der Phase IV greifen die Anliegen des Festivals mit einem ThemenSpezial voller Lieblings-Festivalfilme der letzten Jahrgänge auf - und wünschen spannende Move-It!-Entdeckungen.

Die Phase IV Support-Shirts sind da

Was braucht der Mensch schon weiteres zu seinem Glück, als phantastische Filme auf physischen Medien und die brandheißen und wunderschönen Phase IV Support-Shirts auf nackter Haut? Also kommt in die Phase und holt Euch unsere VHS-Textilien für 25 Euronen. Gibts in zwei (auf Wunsch auch in mehr) Farben, diversen Größen, für allerlei Geschlecht und beinhalten garantiert: 100% Bio-Baumwolle 100% Fair Trade 100% Gutes Gewissen. Designed by KENDIKE und powered by Nikkifaktur

Die Phase IV Support-Mitgliedschaft

Du willst die Phase IV unabhängig von Deinem Leihverhalten nachhaltig unterstützen? Dann ist unsere Support-Mitgliedschaft genau das richtige für Dich. Ab 50 Euro im Jahr hilfst Du dabei mit, Deine Lieblings-Programmvideothek zu erhalten und weiterzuentwickeln. Du erhältst eine wunderschöne goldene Kundenkarte und bekommst einmal im Jahr eine Einladung zu einem cineastischen Supporter-Abend. Die Phase IV Mitgliedschaft ist selbstverständlich inklusive, Du leihst also zu unseren reduzierten Mitgliedpreisen aus. Werde jetzt Support-Mitglied und unterstütze den Erhalt einer der wichtigsten Orte für Filmkultur in Dresden. Nähere Informationen findest du hier.

Die diaphanes booklet-Reihe in der Phase IV

Zu den besten Serien kann man sich bei uns auch spannende Lektüre mit nach Hause nehmen: Die Reihe »booklet« von Diaphanes liefert informative Essays zu Serien wie The Wire, The Sopranos oder Seinfeld von so ausgezeichneten Filmkennern wie Diedrich Diederichsen, Bert Rebhandl oder Dominik Graf; Leseexemplare zum Anfreunden liegen in der Filmgalerie bereit. Viel Spaß beim Neuentdecken und Dazulernen. "(...) veritable Serien-Handbücher, die genau das liefern, was bisher so schwer zu bekommen war: Huldigung des Genres. Freispruch des abhängigen Konsumenten. Denkmal für eine neue popkulturelle Gattung und schließlich einfach auch Dank für viele Stunden anspruchsvoller Unterhaltung." (Max Scharnigg, Süddeutsche Zeitung)

Über diese Seite

Die Filmgalerie Phase IV ist die Programmvideothek für Dresden. Wir bieten ein hervorragend sortiertes und ständig wachsendes Verleihangebot von Filmen aus aller Welt, zur Zeit sind es bereits über 12.000 Titel. Unsere Schwerpunkte liegen dabei u.a. auf anspruchsvollen Autorenfilmen, Filmklassikern, Kinderfilmen, World Cinema und kritischen Dokumentationen. Ergänzend zum Verleih können auch nahezu alle erhältlichen Filmtitel auf Bestellung käuflich erworben werden.

Über die Beratung in der Phase IV hinaus bieten wir hier die Möglichkeit, unser Filmarchiv online zu erkunden.


Auf dieser Seite kann man sich eingehend über unser Angebot informieren – entweder indem man nach bestimmten Filmtiteln, Schauspielern oder Regisseuren sucht, oder nach verschiedenen Kriterien, Stichwörtern oder Genres stöbert.

Kontakt

Filmgalerie Phase IV
Königsbrücker Straße 54
01099 Dresden

Tel: 0351 - 65 67 641

E-mail: info{at}filmgalerie-phaseiv.de